Wer Tour- Termine bekannt geben will, bitte per Mail an: the.wheel.on.tour@gmail.com

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

AoxoToxoa sind wieder unterwegs!!! Kulturbahnhof Weiden DE, Psychedelic Rock Festival

29. Juli - 30. Juli

Psychedelic Rock Festival im Café Parapluie Kulturbahnhof Weiden DE
Fr, 29. Juli 22 – 19 Uhr Taming the Shrew, 22 Uhr AoxoToxoA
Sa, 30. Juli 22 – 19 Uhr Kubus, 22 Uhr AoxoToxoA
Hier der große Text der Veranstalter des festivals:
Freitag 29.07.2022  19.°°- 21.³° Uhr Taming The Shrew
Taming the Shrew sind eine Hommage an die Göttinnen und Götter des Vintage und Prog Rocks!
Ihre beiden Alben ‚Heartbeatspoetry‘ und ‚Cure‘ handeln von den Höhen und Tiefen des Menschseins mit all seinen Facetten und Emotionen und der Suche nach Sinn und Heilung.
All das wird im ausdrucksstarken Gesang und der wilden Performance von Dani Liebl zelebriert.
Unterlegt werden die Stücke vom brachialen Sound der Hammondorgel, kraftvollen Riffs und eingängigen Rhythmen.
Besetzung:
Daniela Liebl (Gesang)
Felix Schörnich (Gitarre)
Norbert Staudte (Piano, Orgel)
Anton Strassburger (Bass)
Philip Rissettio (Drums)
https://www.facebook.com/tamingtheshrew

Freitag    29.07.2022  22.°° – 24.°° Uhr AoxoToxoA – Grateful Dead Tribute Band
Samstag 30.07.2022  22.°° – 24.°° Uhr AoxoToxoA – Grateful Dead Tribute Band

San Francisco 1965, ein Meilenstein der Geschichte, 500‘000 Hippies bevölkern die Stadt, das Acid überspült in energetischen Wogen dieser Revolution, das kollektive Unterbewusstsein der Gesellschaft vibriert im Sog der Musik. „There‘s nothing like a Grateful Dead Concert“ diese Aussage teilen Millionen von Deadheads, die miterlebten, wie der Geist vom San Francisco der Sechziger die folgenden Jahrzehnte prägte. Grateful Dead wurden geboren aus der Folk-, Country-und Blues-Musik der 50er, sie reisten mit ihren Songs und Geschichten ins musikalische Universum, bevor der erste Mensch auf dem Mond landete. Diese “chaotische Hippieband” spielte auf allen grossen Festivals der 60er und 70er Jahre. Sie schaffte es 1978 eine Reihe von Konzerten vor den Pyramiden in Gizeh spielen zu dürfen. AoxoToxoAzelebriert diese Tradition der improvisierten Livemusik authentisch. Seit über 15 Jahre dauert die “Reise” durch inspirierende, endlose Improvisationen, welche sich gekonnt mit emotionsgeladenen Balladen und mitreissenden Rock’n’Roll -Eskarpaden abwechseln, schon an. Diese Musik muss man live erlebt und erfahren haben. Sie ist ein bunter Fluss aus wilden, kaleidoskopischen Arabesken, ergiesst sich über das fassungslose Publikum. Nackte Schönheiten wirbeln ekstatisch durch Zeit und Raum, der konventionelle Bürger hat sich längst verzogen. Die Energie steigert sich zu einem Malstrom funkelnder Diamanten, die Wände beginnen zu oszillieren – but can you pass? Really? Diesen Effekt kann man auf keinem Studioalbum reproduzieren, aber er ist spürbar, lebt und atmet aus jedem live gespielten Ton.
International hat sich AoxoToxoAin der europäischen Hippieszene schon vor vielen Jahren etabliert. Über hundert Konzerte gehen auf das Kerbholz dieser visionären Künstler, die diesem aussterbenden Musikstil auf ewig verfallen sind. Der San Francisco- und Woodstock-Sound ist lebendiger als die breite Masse annimmt. Ein fünfzig Jahre anhaltendes Flashback. AoxoToxoA. Das sind wir.
Besetzung:
Ian Whitehouse (Gitarre, Gesang)
Marcus Keyser (Gitarre, Gesang)
Michu Marti (Piano, Orgel)
Michi Ineichen (Bass, Gesang)
Rico Miglierina (Posaune)
www.aoxotoxoa.com

Samstag 30.07.2022  19.°° – 21.³° Uhr Kubus M
Der Hard- und Psychedelic-Rock, aber auch hin bis zu Blueskrachern hauptsächlich aus den 60er und 70er Jahren, als der Rock noch rebellisch, wild und kompromisslos war, hat ungeahnte musikalische Perlen und KUBUS M. haucht Ihnen ein eigenes klangliches Leben ein. Im Repertoire finden sich Black Sabbath, Cream, Deep Purple, Whitesnake, The Doors bis Van Halen und Ufo. Beatles, Stones und Status Quo dürfen natürlich nicht fehlen. Eigene Bearbeitungen lassen die Songs neu erleben. Man kann sich drauf freuen, was die band so alles ausgegraben hat. Die Frontfrau Tanja Rotsch, Gitarrist Günter Brandl, am Keyboard Michael Erlmeier, der Drummer Ludwig Lang zusammen mit dem Bassisten Chris Röhrl, suchen das Besondere. Was sie gefunden haben bietet ein musikalisches Erlebnis vom Feinsten.
Besetzung:
Tanja Rotsch (Gesang)
Michael Erlmeier (Keyboard, Gesang)
Günter Brandl ( Gitarre, Gesang)
Chris Röhrl (Bass, Gesang)
Ludwig Lang (Schlagzeug)
www.the-bass.de/bands/kubus-m

Einlass jeweils 17. °°, Beginn 19.°° Uhr
Eintritt frei, freie Platzwahl
Hutspende erwünscht

Details

Beginn:
29. Juli
Ende:
30. Juli

Wer Tour- Termine bekannt geben will, bitte per Mail an: the.wheel.on.tour@gmail.com